Veröffentlicht am

November 10, 2022

Die 10 gefragtesten Skills für 2023

Stephanie Neusser

Stephanie Neusser

Marketing Lead

Kategorie:

Learning Hub

Lesezeit:

10

Minuten
Eine Gruppe sitzt vor einem Laptop und diskutiert über die 10 wichtigsten Kompetenzen im Jahr 2023.


Welches sind die am meisten nachgefragten Skills, die Ihr Unternehmen im Jahr 2023 und darüber hinaus zukunftssicher machen? Ist Ihr Unternehmen auf dem Markt gut positioniert?

Viele Unternehmen befürchten, dass sie in naher Zukunft ihren Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verlieren könnten. Der digitale Wandel verändert unsere Welt dramatisch. Nicht nur unser Privatleben wird beeinflusst, sondern auch die Geschäftswelt. Es entstehen ganz andere und neue Branchen und Arbeitsanforderungen. Diese neuen Branchen und Berufe erfordern neue Skills, um sie zu beherrschen. Wenn Ihre Mitarbeiter über die entsprechenden Skills für die neue Arbeitswelt verfügen, können Sie die Position Ihres Unternehmens auf dem Markt jetzt und in Zukunft stärken. 

Im Folgenden erfahren Sie, auf welche Skills Sie bei der Auswahl von Bewerber:innen verstärkt achten sollten und - noch wichtiger - welche Weiterbildungsmöglichkeiten Sie Ihren bestehenden Mitarbeitenden anbieten sollten. 

Die 10 wichtigsten Skills, die Sie im Jahr 2023 benötigen

  1. Data Literacy
  2. Agiles Projektmanagement
  3. Customer Centricity
  4. Web-Entwicklung
  5. Low- und No-Code-Development
  6. Digitales Marketing
  7. Soziale Medien
  8. Cybersecurity
  9. Remote Kollaboration & Kommunikation
  10. Innovationsmanagement

1. Datenkompetenz

"DATA IS THE NEW OIL"- CLIVE HUMBY

Wahrscheinlich kennen Sie dieses Zitat des britischen Mathematikers und Tesco-Marketing-Masterminds Clive Humby, der sagte: "Daten sind das neue Öl." Es ist erwiesen, dass intelligente Daten Unternehmen in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen zu treffen, mehr Transparenz zu schaffen, Prozesse zu rationalisieren, die Produktivität zu steigern und höhere Gewinne zu erzielen. Doch viele Unternehmen brauchen noch Hilfe, um ihre Mitarbeitenden mit den Skills auszustatten, die sie brauchen, um Daten sinnvoll zu nutzen. Aus diesem Grund sind Datenkenntnisse in vielen Unternehmen zu einer der wichtigsten Qualifikationen geworden.

Skill Nr. 1: Datenkompetenz

Die Fähigkeit, Daten zu lesen, mit ihnen zu arbeiten, sie zu analysieren und mit ihnen zu argumentieren, wird als Data Literacy bezeichnet. Die Interaktion mit Daten nimmt in allen Bereichen eines Unternehmens ständig zu, sei es im Marketing, im Vertrieb, in der Personalabteilung oder im Projektmanagement. Dies führt dazu, dass Unternehmen nicht nur in ihren Daten- und IT-Abteilungen, sondern auch in anderen Abteilungen Datenkompetenz aufbauen. Folglich geht es bei der Verbesserung der Datenkompetenz heute weniger um das Fachwissen des Einzelnen als vielmehr um das Verständnis von Daten, den Austausch von Wissen und sinnvolle Konversationen über Daten.

2. Agiles Projektmanagement

Agiles Projektmanagement (APM) ist eine Projektmanagement-Philosophie, die den Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit von Einzelpersonen und Kunden, eine schnelle Lieferung und Flexibilität bei Veränderungen legt. In dieser neuen Welt des hybriden und dezentralen Arbeitens braucht es viel mehr Planung und Unterstützung, um den Zusammenhalt und die Abstimmung im Team zu gewährleisten.

Skill Nr. 2: Agiles Projektmanagement

Daher benötigt jedes Teammitglied auf allen Ebenen, einschließlich der Geschäftsleitung, nun Kommunikations-, Organisations- und Agilitätsfähigkeiten. Daher sind funktionsübergreifende Rollen wie Agile Coach, Product Owner und Projektmanager auf dem Vormarsch. Diese Rollen sind dafür verantwortlich, Abteilungen und Teammitglieder zusammenzubringen und die Zusammenarbeit im Unternehmen zu fördern. Sie erfordern eine spezifische Mischung von Fähigkeiten, einschließlich Frameworks wie SCRUM, Projekttools wie JIRA und andere technische und soziale Fähigkeiten. Zu den Soft Skills gehören Organisation, Zeitmanagement, verbale Kommunikation, Führung, positives Denken, Zuhören, kritisches Denken und der Aufbau effektiver Beziehungen.

3. Customer Centricity

Zufriedene Kunden fühlen sich verstanden und gut behandelt und bleiben einer Marke treu. Unzufriedene Kunden wenden sich von ihnen ab, und ohne Kunden gibt es kein Geschäft. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, den Kunden in den Mittelpunkt aller Produkte und Dienstleistungen zu stellen, die Sie entwickeln und anbieten.

Skill Nr. 3: Customer Centricity

Dies ist die Definition von Kundenorientierung und setzt voraus, dass die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen die Situation, die Wahrnehmung und die Erwartungen der Kunden vollständig verstehen. Um dieses Verständnis zu erlangen, müssen Ihre Mitarbeiter über verschiedene Fähigkeiten verfügen, um die erforderlichen Verhaltensweisen an den Tag zu legen, wie z. B. Einfühlungsvermögen, Liebe zum Problem, der Wechsel von einer Problem- zu einer Chancenperspektive, Bescheidenheit, um die Zusammenarbeit zu fördern, eine Wachstumsmentalität und einen dienenden Führungsstil.

4. Web Development

Die Webentwicklung ist der Grund für die Existenz von Inhalten und Webanwendungen im Internet. Die wertvollsten Unternehmen sind heute in der Technologiebranche angesiedelt. Sie haben die Wirtschaft verändert und unsere Gesellschaft als Ganzes dramatisch beeinflusst. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Nachfrage nach Web-Entwicklung zurückgehen wird, da wir in der Tat jeden Tag noch mehr auf das Internet angewiesen sind.

Skill Nr. 4: Webentwicklung

Webentwickler entwerfen und entwickeln webbasierte Softwarelösungen oder Webanwendungen, wie man sie gemeinhin nennt. Neben der Planung von Web-Design und -Architektur kümmern sie sich auch um die Weiterentwicklung, Wartung und laufende Optimierung bestehender Web-Anwendungen. Der Aufgabenbereich eines Webentwicklers gliedert sich in Front-End- und Back-End-Entwicklung. Die Backend-Entwicklung bezieht sich auf die Arbeit auf der Client- oder Serverseite.

Fullstack-Entwickler sind in der Lage, auf beiden Seiten zu arbeiten. Um diese Skills aufzubauen, sollten Ihre Mitarbeiter ein gutes Verständnis der verschiedenen Programmiersprachen (z. B. Python, JavaScript und HTML) haben und über Grundkenntnisse in Responsive Design und SEO verfügen.

5. Low- und No-Code-Development

Low- und No-Code-Anwendungen sind die Lösung für das IT-Skills-Gap. Sie ermöglichen es den Mitarbeitenden, Anwendungen zu entwickeln, ohne dass sie über fortgeschrittene technische Kenntnisse verfügen müssen, indem sie leistungsstarke Entwicklungswerkzeuge verwenden.

Skill Nr. 5: Low- und No-Code-Anwendungsentwicklung

"Low Code" bezieht sich auf die Softwareentwicklung, bei der grafische, auf der Benutzeroberfläche basierende Tools zur Automatisierung der Erstellung bestimmter Anwendungstypen verwendet werden. "No Code" bezieht sich auf Softwareentwicklung, die keine Kodierung erfordert. Da die Lücke bei den IT-Fähigkeiten immer größer wird, werden diese Fähigkeiten für die breite Belegschaft immer wichtiger. Der Mangel an IT-Experten bedeutet, dass die Unternehmen Arbeitskräfte brauchen, die mit der Technologie vertraut sind und über digitale Kenntnisse verfügen. 

6. Digitales Marketing

Digitales Marketing ist eine Form des Marketings, bei der digitale Technologien eingesetzt werden, um Kunden zu erreichen und anzusprechen. Dabei werden häufig verschiedene Online- und Offline-Kanäle genutzt, wie Suchmaschinenmarketing (SEO), Content Marketing, E-Mail-Marketing, Social Media Marketing und Mobile Marketing.

Skill Nr. 6: Digitales Marketing

Heutzutage wird digitales Marketing nicht mehr nur für typische Marketingaufgaben eingesetzt, sondern auch in den Bereichen Personalwesen und Personalbeschaffung, z. B. für Performance Marketing, soziale Medien und Employer Branding. All diese Aufgaben erfordern digitale Skills wie Datenanalyse, Inhaltserstellung, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenmarketing (SEM), Kommunikation, Social-Media-Management, grundlegendes Design und Kundenbeziehungsmanagement-Systeme (CRM) wie Salesforce.

7. Soziale Medien

Kenntnisse über soziale Medien sind im aktuellen Medienklima für viele Berufe unerlässlich. Die Nutzung sozialer Medien als Marketing-, Verkaufs- oder Rekrutierungsinstrument hat sich in den letzten Jahren als äußerst effektiv erwiesen. Viele Unternehmen stellen Social-Media-Spezialisten ein, die ihnen dabei helfen, ihre Zielgruppe zu erreichen und mit bestehenden und potenziellen Kunden und Mitarbeitenden in Kontakt zu treten.

Skill Nr. 7: Soziale Medien

Doch der Erfolg in den sozialen Medien ist nicht einfach und erfordert sorgfältige Planung, Ausführung und Messung. Social-Media-Spezialisten müssen strategisch denken und kreativ sein und verstehen, wie Social-Media-Plattformen funktionieren, um erfolgreich zu sein. Darüber hinaus müssen sie in der Lage sein, Social-Media-Trends zu erkennen und zu analysieren und clevere Wege zu finden, diese zu nutzen.

8. Cybersecurity 

Das Internet und die moderne Technik sind aus der heutigen Gesellschaft kaum noch wegzudenken. Auch wenn diese Erfindungen erhebliche Vorteile bieten, ist es töricht, ihre Gefahren zu übersehen. Um sich in der digitalen Sphäre sicher bewegen zu können, müssen die Mitarbeiter lernen, wie sie sich und ihr Unternehmen vor Cyberangriffen schützen können.

Skill Nr. 8: Cybersicherheit

Cyberkriminalität ist keine Randerscheinung mehr, denn ihre Folgen sind oft kostspielig. Alle Mitarbeitenden sollten über die verschiedenen Sicherheitsbedrohungen Bescheid wissen, von Malware-Angriffen über Phishing bis hin zu IoT-Angriffen. Auch wenn das Bewusstsein für dieses Thema gut ist, reicht es in den meisten Fällen nicht aus. Darüber hinaus sollten Ihre Mitarbeitenden lernen, wie sie Cyberangriffe verhindern können. Die Daten, die Cyberkriminelle im Visier haben, sind oft Millionen wert, und da Daten das neue Öl sind, müssen Sie Ihr Vermögen schützen.

9. Remote Kommunikation & Kollaboration

Digitale und andere Technologien ermöglichen neue Arbeitsweisen, und die Mitarbeiterteams sind stärker vernetzt und sollen besser zusammenarbeiten. Während der Pandemie waren Unternehmen und Arbeitnehmer:innen überall gezwungen, sich auf digitale Technologien zu verlassen. Sie mussten ihre Soft Skills, ihre visuelle Kommunikation und ihre Social-Media-Kenntnisse einsetzen, um bei der Arbeit aus der Ferne effektiv zusammenzuarbeiten. Die Pandemie hat uns gezeigt, dass remote Kommunikation und Zusammenarbeit eine Fähigkeit ist, die Ihre Teams beherrschen sollten.

Skill Nr. 9: Remote Kommunikation & Kollaboration

Teamarbeit und Kommunikation können eine Herausforderung sein, wenn Ihr Team nicht an einem Ort oder in derselben Zeitzone versammelt ist. Wenn sie vernachlässigt werden, brechen ganze Arbeitsabläufe zusammen, ist es schwieriger, Vertrauen aufzubauen, und die Stimmung im Team geht den Bach runter. Wenn Sie diese Fähigkeit jedoch beherrschen, können Ihre Teams effizient und produktiv mit anderen zusammenarbeiten, unabhängig davon, wo sie sich befinden. 

10. Innovationsmanagement

Das 21. Jahrhundert ist durch das rasche Aufkommen und die Entwicklung neuer Technologien gekennzeichnet, insbesondere in der digitalen Welt. Daher ist es für Unternehmen und ihre Mitarbeiter wichtiger denn je, mit neuen Technologien, Software und Lernmethoden Schritt zu halten.

Skill Nr. 10: Innovationsmanagement

Innovationsmanagement ist für die Unternehmen von heute der Schlüssel, um in einem sich rasch verändernden Marktumfeld wettbewerbsfähig und erfolgreich zu bleiben. Wenn Sie als Manager die Innovation in Ihrem Unternehmen fördern, können Ihre Teams neue Geschäftsmöglichkeiten entdecken, unnötige Kosten einsparen, flexibler sein und Ihre F&E-Projekte erheblich verbessern. Innovationsmethoden wie Product Discovery, Design Thinking, Design Sprints und Lean Startup können einen echten Mehrwert für Ihr Unternehmen schaffen, liefern und festhalten. 

Viele der hier aufgeführten Skills haben mit digitalen Fähigkeiten zu tun. Das ist keine Überraschung, da wir in ein neues Jahrzehnt der zunehmenden digitalen Transformation eingetreten sind. In diesem sich rasch wandelnden Umfeld können Qualifikationslücken viel schneller größer werden als je zuvor. 

Möchten Sie mehr darüber lesen, wie Qualifikationen die Zukunft der Arbeit bestimmen?

Laden Sie den vollständigen Skills Insights Report mit Skill-Daten aus über 500.000 Stellenangeboten herunter.

Skills Insights Report: Accelerating the transition from jobs to skills

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Beitrag wurde ursprünglich im November 2021 veröffentlicht und wurde vollständig überarbeitet und aktualisiert, um die Richtigkeit und Vollständigkeit zu gewährleisten. 

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Alle Beiträge

edyoucated wird von führenden Forschungseinrichtungen wie dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert.