Veröffentlicht am

27. Dezember 2022

Die wichtigsten Data Analyst Skills für 2023 - Alles, was Sie wissen müssen

Julian Rasch Foto

Dr. Julian Rasch

Data Scientist

Kategorie:

Learning Hub

Lesezeit:

10

Minuten
Bild des Computers, auf dem der Code angezeigt wird

Datenanalyst*innen sind sehr gefragt, da sich Unternehmen zunehmend auf datengestützte Entscheidungsfindung verlassen. Wenn Sie in diesem Bereich Fuß fassen oder Ihre Karriere als Datenanalyst*in vorantreiben möchten, ist es wichtig, eine solide Grundlage für die Fähigkeiten zu haben, die in den kommenden Jahren gefragt sein werden. In diesem Blog stellen wir die wichtigsten Fähigkeiten für 2023 vor, darunter Datenanalyse, Sicherheit, Tools und Programme, die Ihnen helfen, in diesem spannenden und schnell wachsenden Bereich erfolgreich zu sein.

Warum Sie Ihren Mitarbeitenden die wichtigsten Skills für Data Analysts vermitteln sollten

"Ohne Big Data sind Sie blind und taub und stehen mitten auf der Autobahn". - Geoffrey Moore

Es gibt zwar viele verschiedene Faktoren, die den Erfolg eines Unternehmens beeinflussen, aber es liegt auf der Hand, dass die Skills und das Wissen der Mitarbeitenden jeden einzelnen davon beeinflussen, weshalb es absolut entscheidend ist, diese Kompetenzen zu "aktualisieren", um erfolgreich zu bleiben..

Die fortschreitende Digitalisierung und das Aufkommen von Big Data haben zu einer massiven Verschiebung der Kompetenzen geführt, die für viele Arbeitsplätze benötigt werden. Infolgedessen gewinnen vor allem Datenanalysefähigkeiten in jedem Unternehmen immer mehr an Bedeutung.

Der Grund dafür ist recht einfach. Mit einer breiten Palette von Anwendungsfällen wie

  • Fluktuationsvorhersagen
  • Steigerung des Customer Values
  • Growth Hacking (d.h. die Nutzung von Daten für Marketing- und Vertriebsexperimente)
  • Planung der Nachfrage
  • Preisoptimierung

und viele mehr, ermöglichen Datenkenntnisse den Unternehmen eine erhebliche Steigerung ihrer Gewinnspannen. Eine aktuelle Studie hat gezeigt, dass Unternehmen ihre Kosten in vielen Bereichen wie Belegschaftsplanung, Forderungsmanagement, vorausschauende Wartung und Lieferkettenoptimierung um 10 bis 50 % senken können. Dieselbe Studie behauptet, dass die Konversionsraten um mehr als 100 % steigen, wenn die gesammelten Daten zur Personalisierung von Marketingkampagnen verwendet werden!

Damit Ihr Unternehmen ähnliche Ergebnisse erzielen kann, müssen Sie sich die notwendigen Skills im Umgang mit Daten aneignen. Dieser Artikel wird Sie zunächst durch die wichtigsten Konzepte führen, die für den Aufbau dieser Skills erforderlich sind, und Ihnen dann konkrete Tools an die Hand geben, die zur Beherrschung dieser Skills weit verbreitet sind.

5 wichtige Konzepte für Datenanalyst*innen, die Sie verstehen müssen

 1. Kritisches Denken - Auch wenn es kein direkter Top-Skill für Data Analysts ist

Es gibt viele Definitionen des kritischen Denkens, aber im Kern laufen diese Definitionen auf die Fähigkeit hinaus, die logischen Verbindungen von Ideen und Informationen durch rationales Denken zu verstehen.

Kritisches Denken, dargestellt durch Entscheidungsbäume und visualisiert als fraktale Bäume.

In Anbetracht der scheinbar unbegrenzten Menge an Daten, die zur Verfügung stehen, befähigt kritisches Denken eine Person, die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Themen zu erkennen und die richtigen Fragen zu stellen.

  • Was ist der Status quo?
  • Zu welchem Punkt möchte ich gelangen?
  • Welche Daten kann ich nutzen, um die Situation zu analysieren?
  • Woher kann ich diese Daten bekommen?

Diese Liste ließe sich endlos fortsetzen, aber das Wesentliche des kritischen Denkens wird deutlich: Fragen stellen - viele Fragen stellen. Kritisches Denken ist zwar nicht ausschließlich eine Skill zur Datenanalyse, aber es ist die Grundlage für alles, was noch kommt.

2. Datenbereinigung und Datenaufbereitung

"Wo es Datenrauch gibt, gibt es auch Geschäftsfeuer". - Thomas Redman

Der erste Skill, der direkt als " Data Skill" erkannt wird und in jedem Unternehmen, das mit Daten arbeitet, von entscheidender Bedeutung ist, ist die Datenbereinigung (Data Cleaning) und Datenvorbereitung (Data Preparation). Die Bedeutung von Datenbereinigung und Datenvorbereitung lässt sich am besten anhand eines einfachen Beispiels erklären:

Stellen Sie sich eine Küche vor, die mit allen Zutaten und Werkzeugen gefüllt ist, die Sie zum Kochen brauchen. Durch kritisches Nachdenken finden Sie heraus, was genau Sie essen möchten und welches Rezept Sie benötigen, um das Essen tatsächlich zuzubereiten. Aber die Küche ist groß und quillt fast über vor Lebensmitteln, Töpfen, Pfannen, Messern und allem anderen, was Sie brauchen. Die Datenbereinigung ermöglicht es Ihnen, alle überflüssigen Gegenstände und Zutaten einfach beiseite zu legen, während die Datenvorbereitung alles perfekt vorbereitet, so dass Sie nur noch mit dem Kochen beginnen müssen.

Aber können Sie nicht einfach gleich loslegen und Zeit sparen?

Datenbereinigung und Datenaufbereitung sind deshalb so wichtig, weil sie die restliche Arbeit erleichtern. Mit einem ordnungsgemäß bereinigten und vorbereiteten Datensatz kann selbst der einfachste Algorithmus zu großem Erfolg führen, während andererseits ein unvorbereiteter Datensatz zu fehlerhaften oder unzureichenden Lösungen führen kann, die Ihrem Unternehmen schaden könnten. Aus diesem Grund verbringen Data Scientists bis zu 80 % ihrer Zeit mit diesem Prozess.

3. Datenanalyse

Der nächste Schritt im Prozess ist die eigentliche Datenauswertung (Data Analytics), auch Datenanalyse (Data Analysis) genannt.

Einfach ausgedrückt, geht es bei der Datenanalyse um die Verarbeitung und statistische Auswertung der Datensätze, um Empfehlungen für weitere Maßnahmen zu geben.

Es gibt vier Arten der Datenanalyse, die jeweils auf einander aufbauen:

  • Mit der deskriptiven Analyse kann Ihr Unternehmen untersuchen, was in der Vergangenheit geschehen ist, um Trends zu erkennen.
  • Bei der diagnostischen Analyse (Diagnostic Analysis) untersucht, warum etwas passiert ist, indem sie die beschreibenden Daten gegenüberstellt, um Abhängigkeiten, wiederkehrende Ereignisse und Muster zu erkennen.
  • Die prädiktive Analyse versucht, die wahrscheinlichsten Ergebnisse in der Zukunft zu ermitteln, indem sie Tendenzen in der deskriptiven und diagnostischen Analyse aufdeckt.
  • Die präskriptiven Analyse versucht, dem Unternehmen Informationen über die tatsächlich zu ergreifenden Maßnahmen zu geben. Viele Unternehmen betrachten diesen Teil der Analytik als das endgültige Ziel, und obwohl er das Potenzial hat, einem Unternehmen erheblichen Nutzen zu bringen, erfordert er oft fortschrittliche Technologien wie maschinelles Lernen und komplexe Algorithmen.

4. Datenvisualisierung

Der nächste Schritt nach der Analyse Ihrer Daten ist deren Präsentation, die häufig durch Visualisierung erfolgt. Dieses Verfahren wird als Datenvisualisierung bezeichnet, und es mag das Offensichtliche ausdrücken, aber es beschreibt die Fähigkeit, Ihre Ergebnisse mit Grafiken, Diagrammen und anderen Illustrationen zu präsentieren.

Die kultigste Datenvisualisierung aller Zeiten - Napoleons Marsch 1812 von Miinard.

Warum ist das wichtig?

Auch wenn es sehr hilfreich wäre, kann nicht jeder ein Experte für Datenanalyse sein. Bei dem Versuch, eine datengestützte Entscheidungsfindung einzuführen, führt dies häufig zu dem Problem, dass Personen, die keine angemessene Ausbildung und Anleitung erhalten haben, Schwierigkeiten haben, die gegebenen, komplexen Informationen in kurzer Zeit zu verstehen. Die Visualisierung der Ergebnisse und Vorschläge für das weitere Vorgehen ermöglicht es den Entscheidungsträgern, die Ideen und Vorschläge im Handumdrehen zu verstehen. Das macht die Datenvisualisierung zu einer der wichtigsten datenbezogenen Fähigkeiten, denn was nützen Ideen und Lösungen, wenn sie niemand versteht?

5. Datensicherheit

Nachdem Sie so viel Arbeit investiert haben, um ein datengesteuertes Unternehmen zu werden, gibt es einen letzten Schritt, den Sie tun müssen. Sie müssen sich vergewissern, dass Ihre Daten sicher sind. Sicherlich haben Sie schon Sprüche wie "Daten sind das neue Öl" oder "Daten sind die wertvollste Währung der Welt" gehört. Sollten Sie also nicht dafür sorgen, dass Sie die Daten und das Wissen, das Sie durch harte Arbeit erworben haben, so gut wie möglich schützen?

Eine Tür mit der Überschrift "Geschützter Bereich", um auf die Notwendigkeit der Sicherung Ihrer Daten hinzuweisen.

Aufgrund der vielen Vorteile, die sich aus der Erfassung, Analyse und Anordnung von Maßnahmen auf der Grundlage von Daten ergeben, hat sich die Internetkriminalität in den letzten Jahren zu einem ernsten Problem entwickelt.

Was es zu einem noch größeren Problem macht, ist die Tatsache, dass der Verlust von Daten nicht nur dem Unternehmen selbst, sondern auch seinen Kunden schadet. Datenverluste aufgrund von Sicherheitsverletzungen gehen oft mit einem Reputationsverlust einher und können sogar zu enormen Haftungen führen, die durch den Sicherheitsvorfall verursacht werden. Im Durchschnitt kostet eine einzige Datenschutzverletzung Unternehmen weltweit 3,86 Millionen Dollar, doch mit zunehmender Schwere steigen diese Kosten auf mehr als 100 Millionen Dollar.

Natürlich liegen diese Kosten am äußersten Ende der Skala, aber sie machen deutlich, wie wichtig es ist, Ihren neu gewonnenen Schatz zu schützen.

Die wichtigsten Skills, Tools und Programme von Data Analysts, nach denen Sie Ausschau halten sollten

Nachdem Sie nun verstanden haben, welche allgemeinen Datenkompetenzen erforderlich sind, werden wir nun kurz einige der wichtigsten Skills, Tools und Programme auflisten:

SQL und NoSQL

SQL (Structured Query Language) ist immer noch die gebräuchlichste Methode zur Abfrage und Verarbeitung von Daten in relationalen Datenbanken, auch wenn sie vor fast 50 Jahren entwickelt wurde. Ihre Beliebtheit hat nicht abgenommen, da sie das wichtigste Werkzeug zum Zusammenführen, Aggregieren und Filtern von Daten aus relationalen Datenbanken ist.

NoSQL, das Gegenstück zu SQL, speichert Daten nicht in tabellarischer Form, und die Datensätze sind nicht in denselben relationalen Linien organisiert, die in SQL verwendet werden. Dies gibt Strukturen und Frameworks, die auf NoSQL basieren, die Möglichkeit, jede beliebige Form anzunehmen, mit der einzigen Einschränkung, dass keine relationalen Linien verwendet werden, was es unmöglich macht, ein bestimmtes Framework als Standardmethode für die Organisation in NoSQL zu definieren.

Datenbank-Management

Datenbankmanagementsysteme (DBMS) sind datenhaltende Systeme, die es dem Benutzer*innen ermöglichen, Operationen zum Definieren, Abrufen, Verwalten und Manipulieren von Daten in der Datenbank durchzuführen. Die Arbeit mit DBMS macht hauptsächlich die 80 % aus, die im Teil Datenbereinigung und -aufbereitung behandelt werden.

Das Datenbankschema ist der Plan, wie die Datenbank aufgebaut ist.

Zu den beliebtesten DBMS, die auf SQL basieren, gehören MySQL, Oracle, PostgreSQL, Microsoft SQL Server (Microsoft Access ist auch dabei) und SQLite, während MongoDB, CouchDB, HBase, Cassandra und Redis die NoSQL-Gegenstücke sind.

Microsoft Excel oder Google Spreadsheets

Auch wenn professionelle Datenkenntnisse oft weit über die Einfachheit von Excel und anderen Tabellenkalkulationen hinausgehen, bleibt ihre Effektivität bei kleineren Datenmengen erhalten. Das Schreiben von Makros und VBA-Lookupsist immer noch weit verbreitet, selbst unter den erfahrensten Datenanalyst*innen, und ihre Beliebtheit überwiegt bei mehr als 750 Millionen Nutzer*innen weltweit.

Statistische Programmierung und Programmiersprachen

Wie in der Definition der Datenanalyse erwähnt, wird die statistische Analyse an den Datensätzen durchgeführt, um mögliche Ergebnisse mit den zugrunde liegenden Daten zu verstehen, in Verbindung zu bringen und vorherzusagen. Dazu sind natürlich statistische Kenntnisse oder besser noch das Wissen, wie man ein statistisches Werkzeug praktisch einsetzt, erforderlich.

Die beiden am häufigsten verwendeten Programmiersprachen in diesem Bereich sind Python und R. Einige bevorzugen R, weil es speziell für die Analyse von Daten entwickelt wurde, während andere Python bevorzugen, weil es außergewöhnlich viele Bibliotheken gibt, die sich mit künstlicher Intelligenz befassen, einem weiteren Thema, das eng mit Datenanalysefähigkeiten verbunden ist und immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Nichtsdestotrotz sind Kenntnisse in mindestens einer der beiden Sprachen von großem Vorteil, da sich ihre Verwendung mit den Add-ons dplyr für R bzw. Pandas für Python auf die Datenbereinigung und -aufbereitung erstreckt. Weitere gute Programmiersprachen, die man beherrschen sollte, sind Java, Julia und MATLAB.

Tools zur Datenvisualisierung

Wir sind Ihnen auf jeden Fall einige davon schuldig, nachdem wir die Wichtigkeit der Datenvisualisierung so betont haben. Tableau gehört zu den am häufigsten verwendeten Tools zur Visualisierung von Daten in Unternehmen. Obwohl es sehr einfach zu bedienen und zu verstehen ist, verfügt Tableau über ein hervorragendes Visualisierungspotenzial, das es zum Go-To-Tool für viele Unternehmen werden ließ.

Microsoft Power BI ist die Lösung von Microsoft für das Problem der Datenvisualisierung. Wenn die grundlegenden Möglichkeiten der Datenvisualisierung, die Excel bietet, für Ihr Unternehmen nicht ausreichen, ist dieses Tool sehr nützlich, wobei es im Microsoft-Ökosystem verbleibt. Daten können aus fast allen Backend-Datenbanken importiert werden, und allen Benutzer*innen steht eine Vielzahl von Visualisierungsfunktionen zur Verfügung.

Andere großartige Tools, die verwendet werden können, sind Zoho Analytics, Infogram und DataWrapper.

Und ein kleines Extra:

Lieblingstools der edyoucated Data Scientists:

Nachdem wir nun genug über die allgemeinen Tools gesprochen haben, die im Jahr 2023 von vielen verwendet werden, hier die Tools, die von unseren Datenwissenschaftler*innen genannt wurden, als sie nach ihren Lieblingstools gefragt wurden: 

  • Python's Pandas und Plotnine für kompliziertere Datenverarbeitungen
  • Metabase für schnelle Dateneinblicke, Visualisierungen und Dashboarding
  • SQL für alles Mögliche, auch wenn manche es als "langweilig" empfinden

Erfahren Sie jetzt mehr über die Qualifikationen auf dem Arbeitsmarkt

Nun, da Sie ein solides Verständnis der wichtigsten Skills von Data Analysts für 2023 haben, ist es an der Zeit, Ihr Wissen auf die nächste Stufe zu heben. Aber was ist mit anderen Berufen wie Softwareingenieur*in, Entwickler*in, aber auch Marketingmanager*in oder Buchhaltungsleiter*in? Welche Fähigkeiten gefragt sein werden, können Sie mit Hilfe unseres E-Books selbst einschätzen. Wenn Sie Ihre beruflichen Fähigkeiten verbessern und in Ihrem Bereich wettbewerbsfähig bleiben wollen.

Erfahren Sie alles in unserem Bericht.

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Alle Beiträge

edyoucated wird von führenden Forschungseinrichtungen wie dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert.